Tun Sie was richtiges für Ihren Geldbeutel und unsere Umwelt!

Hackschnitzel

.
.
.
.
Hackschnitzel
sind fein gehacktes Holz.
Weniger wertvolle Teile bzw. für Nutzholzproduktion ungeeignete Stämme dienen als Rohmaterial.
Zunehmend wird das bei der Ernte anfallende Kronholz ebenfalls verwendet.
Hackschnitzel werden sowohl in großen Heizwerken als auch in kleineren Einzelfeuerungsanlagen genutzt.
Da die Hackschnitzel relativ viel Raum benötigen, muss viel Aufmerksamkeit auf die Lagerung und Austragung gerichtet werden.
Zeitgemäße Hackschnitzelanlagen sollten in der Lage sein, auch feuchteres Material schadstoffarm zu verbrennen, um auf das Angebot an nicht speziell aufbereiteten und getrockneten Hackschnitzeln zurückgreifen zu können. Nur so sind die heutigen ökonomischen Vorteile von Hackschnitzeln auch zukünftig gesichert.
Unsere Holzhackschnitzelanlagen sind erhältlich in der Größenordnung von 20 kW bis 6 MW als Einzelkesselanlagen.
Je nach Brennertyp können Hackschnitzel bis zu einem Feuchtigkeitsgehalt von 61 % schadstoffarm verbrannt werden.