Verheizen Sie doch einfach Ihren Mist...aber richtig!

Feuchte Biomasse (Mist)

.
.
.
SWEBO BIOENERGY
hat in Zusammenarbeit mit der technischen Universität Luleå mehrere Jahre in die Entwicklung eines Verbrennungssystems investiert, welches problematische und feuchte Biomasse verbrennen kann, wie z.B. Pferdemist, Hühnermist, extrem feuchte Holzhackschnitzel (bis zu 61 % Feuchtigkeitsgehalt) und sonstige minderwertige Bioabfälle (nach BImSchV).
Dank der Effizienz und einmaligen Verbrennungsweise dieses Verbrennungssystems, genannt BioTherm, ist eine außergewöhnlich umweltfreundliche und kostengünstige Nutzung von Biomasse möglich, da bisher als Abfall verstandene Rohstoffe zu Brennstoffen werden.
Billige Bioabfälle aus lokalen Quellen bieten sich an (Mist, Trester etc.) für die lokale Nahwärmeversorgung, örtliche Gewerbebetriebe oder die Geflügelaufzucht bzw. Geflügelmast (hier wäre der Erzeuger des Brennstoffs gleichzeitig auch der Nutznießer der gewonnenen Wärme).

BioTherm führt in vielen Fällen zu einem doppelten Nutzen, da neben der erheblichen Verringerung der Brennstoffkosten oft noch ein Entsorgungsproblem entfällt.

BioTherm ist der wahre Allesbrenner und erweitert das Spektrum der zum Verbrennen geeigneten Biomasse.



BioTherm
ist in Versionen von 160 kW bis 1000 kW Nennleistung erhältlich.

BioTherm160: für Verbraucher 250.000 bis 800.000 kWh/a, 20 bis 40 Pferde bzw. Ergänzung (Grundlastabdeckung) für Hähnchenmast mit 80.000 Tieren. Diese kleinste BioTherm-Anlage ist auch vormontiert im High Cube Container lieferbar.

BioTherm 500: für Verbraucher 700.000 bis 2.000.000 kWh/a, 60 bis 110 Pferde bzw. Hähnchenmast mit 80.000 bis 160.000 Tieren oder Ergänzung (Grundlastabdeckung) für größere Betriebe.

BioTherm1000: für Verbraucher 1.500.000 bis 4.000.000 kWh/a, 100 bis 200 Pferde bzw. Hähnchenmast mit 160.000 bis 320.000 Tieren oder Ergänzung (Grundlastabdeckung) für größere Betriebe.

Je nach Lastprofil sind große Pufferspeicher nötig.